16.02.2015 - Allgemein

Chinesische Neujahrsfeiertage sorgen für Wartezeiten

Chinesische Neujahrsfeiertage sorgen für Wartezeiten

Wie jedes Jahr haben auch diese Woche wieder die chinesischen Neujahrsfeiertage (Chinese New Year, CNY) begonnen. Im Gegensatz zu den europäischen Neujahrsfeiertagen dauern diese mehrere Wochen an und sind mehr mit den europäischen Weihnachtsfeiertagen zu vergleichen. Über mehrere Wochen haben alle Fabriken, Zulieferanten und Logistikunternehmen geschlossen. Alle Werbeagenturen, Wiederverkäufer und Marketingabteilungen in Deutschland, die in Ihrer Werbeartikelplanung diese Feiertage vernachlässigt haben, müssen jetzt mit Verzögerungen und verlängerten Lieferzeiten rechnen. Dies ist besonders ärgerlich, wenn die Werbeartikel dingend zu Messen oder anderen Terminen benötigt wird, die sich nicht verschieben lassen. In manchen vergangenen Jahren konnten diese Verzögerungen auch noch über das Ende der Feiertage hinausgehen.

Genauso wie Weihnachten jedes Jahr aufs neue überraschend vor der Tür steht, sind auch die chinesischen Neujahrsfeiertage ein wichtiger Termin im Werbeartikelkalender. Auch wenn die offiziellen Feiertage nur am 19. Und 20. Februar sind, so erstrecken sich diese in China fast über den ganzen Monat Februar. Bereits am 2. Februar haben sich die ersten Zulieferanten in ihren wohlverdienten Jahresurlaub verabschiedet. Zum heutigen 16. Februar haben nun offiziell alle Fabriken, Hersteller und Logistikunternehmen geschlossen.


Das Ende der Feiertage und Urlaubszeit wird am 26. Februar eingeleitet. Da der erste Arbeitstag ein Freitag ist, werden hierfür gerne, wie auch in Deutschland üblich, Brückentage und zusätzliche Urlaubstage eingesetzt. Arbeitsaufnahme und der Beginn neuer Produktionen ist somit der zweite März. Insgesamt erstrecken sich die Feiertage somit vom ersten bis zum letzten Urlaubstag genau über den gesamten Monat Februar.
Alle Kunden, die noch vor dem 9. Februar bestellt haben, dürfen dank unserer optimierten Auftragsabwicklung und Kapazitätsplanung noch diese Woche mit ihrer Warenlieferung rechnen. Für alle Bestellungen die erst nach dem Stichtag eingegangen sind, ist mit einem Liefertermin in KW 11 und KW 12 zu rechnen.


Über diesen Zeitraum von rund 2 Wochen kommt es bei DHL, UPS, Fedex & Co. zu einem entsprechenden Frachtstau an Warensendungen. Alle Unternehmen sind bemüht diese Warensendungen nach den Feiertagen so schnell wie möglich abzuarbeiten und die Lager wieder zu leeren. Je nach Größe und Umfang der Sendung kann es aber dennoch zu Verzögerungen in der Lieferzeit kommen. Ebenfalls ist davon auszugehen, dass durch das erhöhte Frachtaufkommen auch Verzögerungen beim Deutschen Zoll und der Kontrolle der Warensendungen entstehen kann.


Besonders für das Jahr 2016 müssen die chinesischen Neujahrsfeirtage im Bestellzyklus berücksichtigt werden, da diese schon sehr früh auf den 8. Und 9. Februar fallen. Während in Deutschland bis Mitte Januar die letzten Firmen aus Ihrem Winterurlaub zurück kehren, beginnen bereits Ende Januar die Neujahrsfeiertage in China. Es bleibt somit nur ein Zeitfenster von rund einer Woche, in der eilige Bestellungen für Messen im Februar platziert werden können.


Für Werbeartikel wie USB-Sticks, Powerbanks oder auch Geschenkverpackungen müssen unterschiedliche Produktions- und Lieferzeiten berücksichtigt werden. In der Terminierung müssen sowohl Deutsche als auch asiatische Feiertage berücksichtigt werden. Gerne helfen wir Ihnen mit Ihrer Anfrage einen optimalen Zeitplan zu finden, damit Sie Ihre Werbeartikel just-in-time bekommen und nicht auf Ihrer Messe mit leeren Händen die Besucher empfangen müssen. Geben Sie bei Ihrer Anfrage einfach Ihren Wunschliefertermin mit an und Sie bekommen von uns, zusammen mit dem Angebot, eine erste Einschätzung und Planung um Ihren Liefertermin zu realisieren.