USB Memory Stick

USB Memory Stick eine tolle Innovation für Computerfreaks

Ein USB Memory Stick ist heute in fast jedem Haushalt zu finden. Ohne kommt man fast gar nicht mehr aus. Früher wurde alles auf CD gebrannt, heute verwendet man den USB Stick. das ist sehr viel unkomplizierter geworden. Er lässt sich jederzeit wieder löschen und hat eine viel höhere Kapazität als beispielsweise eien CD.

Es ist auch in der Handhabung sehr viel unkomplzierter geworden. Eine CD, die gebrannt wird, braucht eine entsprechende Software, die zunächst instliert werden muss. Der Vorgang des eigentlichen Brennens ist zwar einfach, aber deutlich zeitaufwendiger als das Überspielen von Daten auf einen USB Memory Stick.
Es ist unkomplziert, eben ein parr Fotos, die man seinem Freund zeigen möchte auf den Stick zu ziehen und kann sie dann auch wieder löschen. So ist der USB Memory Stick immer wieder verwendbar und überall einsetzbar.

Er wird auch oft gebraucht um Daten zu sichern. Man kann wichtige Daten auf diesen USB Stick ziehen und ihn dann in der Schublade aufbewahren. So ist der Einsatz von vielen USB Sticks vorstellbar. Der eine wird genutzt um persönliche Daten zu speichern, der andere für Musik, und der nächste um Bilder abzuspeichern. Der große Vorteil ist die enorm hohe Kapazität. So kann ein Stick mit 16 GB die komplette Fotosammlung auf einem kleinen Stick aufbewahren. Das erspart die CD's, die man bisher hatte, und die je nach Lagerung mit der Zeit auch an Qualität abnehmen.

Der USB Stick wird nicht schlecht. Es kann auch nach Bedarf teilweise gelöscht werden oder Neues dazu kopiert werden. Ads ist bei einer CD normalerweise gar nicht möglich. Das macht den Einsatz im Allgemeinen sehr viel flexibler. Er ist überall einsetzbar und heute gar nicht mehr wegzudenken.
Es gibt ihn in den verschiedensten Größen und er kann damit fast alle Bedürfnisse, im privaten Bereich und im Arbeitsbereich abdecken.