Textile Werbeartikel

Werben mit Textilien- eine mobile Litfasssäule schaffen

Textilien mit Werbeaufschrift sind keine Seltenheit mehr, denn sie haben sich in der Vergangenheit bewährt. Kaum ein Artikel ist bei Endverbrauchern derart beliebt die das obligatorische Poloshirt, oder der klassische Jutesack. Ein täglicher Gebrauchsgegenstand, der über die Zugehörigkeit/Übereinstimmung mit dem Geber (dessen Firma oder Maximen) hinaus immer wieder genutzt wird, denn für den Kunden und Endverbraucher steht das Praktische im Vordergrund. Es gilt der Grundsatz "Bekleidung und Accessoires kann man nie zu wenig haben". Somit wird beispielsweise im Falle des Jutesacks der nächste Einkauf im Lebensmittelgeschäft zur Bunten Werbefläche für die verschiedensten Firmen. Die Werbefläche ist mobil und gewährleistet somit eine maximale Streuung bei möglichen Neukunden, bzw. Interessenten. Auch die Tatsache, dass sich bereits ein Markt für Sammler im Bereich Werbetextilien gebildet hat, sollte sich ein Unternehmen zu Nutze machen. Es besteht also immer Bedarf und die Gefahr, dass Werbemittel im Schrank oder Müll endet ist gering. Schon Kinder werden von ihren Eltern gern in Werbetextilien gekleidet. Ein quirliges Kleinkind mit einem auffälligen Textil wird eine noch größere Anzahl von Interessenten bewirken als ein Erwachsener.

Die Verarbeitung/Herstellung der Textilen sollte für das Unternehmen wirtschaftlich sein. Qualitativ hochwerte Textilien sind wünschenswert, aber kein Muss. Von einem Textil wird kaum ein Endverbraucher die Funktion oder Langlebigkeit eines Markenproduktes erwarten. Es sollte nur nicht beim ersten Gebrauch versagen.
Die Art der Textilien sollte wohl durchdacht sein. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Die Gestaltung der Textilien macht einen Großteil der Wirkung aus. Gewährleistet sein sollte für den Anfang der simple Blickfang der Werbebotschaft oder der Name des Unternehmens. Dieser sollte an einer Stelle platziert sein, die möglich gut zu sehen ist nicht Gefahr läuft von einem weiteren Textil überdeckt zu werden. Um einen Wiedererkennungswert zu erzielen, kann auf auffällige Schriftzüge, kurze einprägsame Schlagwörter, eine auffällige Gesamtgestaltung des Textiles oder dem Erfinden/Wiederholen eines einprägsamen Werbesolgans zurückgegriffen werden.