Regenschirme als Werbeartikel

Das ständig schlechte Wetter für die Werbung nutzen

Der Regenschirm kann in Deutschland inzwischen zum ständigen Begleiter werden. So schlecht oder besser gesagt, so nass wie es oft in Deutschland ist, hat ihn fast jeder im Kofferraum oder in der Handtasche. Da kann man ihn auch gleich als Werbefläche nutzen.
Viele Hersteller lassen es sich sogar noch bezahlen, dass man diese Werbung läuft. So ist zum Beispiel eine Regenschirm von Esprit oder einem anderen großen Modehersteller,nicht nur teuer, sondern durch das Markenzeichen läuft man mehr oder weniger unbewusst ständig Werbung.

Andere Hersteller nutzen es gleich als Werbefläche, nur sind es dann meistens Werbegeschenke. So zum Beispiel vom Getränkehersteller. Hier bekommt man, wenn man eine gewisse Menge an Getränken gekauft hat, einen Regenschirm mit der entsprechenden Aufschrift als Werbegeschenk dazu.
Apotheken bekommen gerade in der nassen Jahreszeit von den Herstellern Regenschirme geschenkt, die für eine bestimmtes Produkt werben.
Das kann dann schon mal ganz schön bunt zu gehen auf deutschen Strassen. Gerade bei dem traurigen, nassen und grauen Wetter ist es aber auch eine schöne Abwechslung.

Eine Regenschirm als Werbeartikel, kann auch einen enorme Wirkung haben, denn gerade auf einem Regenschirm ist sehr viel Platz. Hier steht eine große Werbefläche zur Verfügung, die eine enorme Wirkung haben kann. Der eine wirbt für eine Firma, der andere für ein Produkt.
Die Werbung auf einem Regenschirm kann daher sehr viel effektiver sein, als die auf einem Kugelschreiber. Sicher wäre es nicht besonders sinnvoll in den heißen und regenarmen Ländern einen Regenschirm als Werbeartikel zu benutzen, aber in Deutschland ist der Regenschirm mit Sicherheit in fast jedem Haushalt zu finden. Das kann sich dann also eine Hersteller oder jemand der Werbung machen möchte zu Nutze machen.

So ist es für so manche Hersteller, die Werbung auf einem Regenschirm machen möchten, gar nicht so schlecht, dass es in Deutschland so häufig regnet.