Häufige Fragen - F.A.Q.

Angebotserstellung und Auftragsabwicklung

Warum soll ich über den Anfragezettel anfragen?

Der Anfragezettel erleichtert Ihnen und uns das zusammenstellen des Angebotes. Sie wählen in Ruhe die gewünschten Artikel aus und können dann den gesamten Anfragezettel bei uns anfragen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit mehrere unterschiedliceh Artikel in einer Anfrage zusammenzufassen. Wir haben dann alle gewünschten Informationen die wir benötigen und können Ihnen schnell ein Angebot unterbreiten. Dies geschieht in der Regel am selben Tag, jedoch spätestens am nächsten Werktag.

Warum schwanken die Preise von USB-Stick?

Die USB-Sticks besitzen als Speicher einen sogenannten NAND Flash-Chip. Dieser Chip hat jedoch keinen festen Einheitspreis, sondern wird tagesaktuell an speziellen Börsen in Asien gehandelt. Hier bestimmen Angebot und Nachfrage den aktuellen Tagespreis. Von daher sind Preisschwankungen von 20% keine Seltenheit und können immer wieder vor kommen. Wir behalten uns daher das Recht vor, bei starken Schwankungen die Preise neu zu kalkulieren.
Desweiteren basieren die Preisen an den Börsen auf US-Dollar, weshalb es auch bei der Umrechnung der Währung zu Schwankungen kommen kann.

Wie sind Ihre Lieferzeiten?

Unsere Lieferzeiten für Standard USB-Sticks betragt in der Regel 2-3 Wochen. Kürzere Lieferzeiten von ca. 10-14 Tagen sind auf Anfrage möglich.Für Sonderproduktionen wie z.B. individuelle Gehäuse muss mit eine Lieferzeit von ca. 3-4 Wochen eingeplant werden.
Beachten Sie bitte, dass unbekannte Faktoren wie z.B. Naturkatastrophen (Vulkanausbrüche, starke Unwetter, etc.) oder auch der Deutsche Zoll auswirkungen auf die Lieferzeit haben können. Wir geben Ihnen gerne dazu Auskunft.

Kann die Lieferzeit verkürzt werden?

Unsere Lieferzeiten schwanken. Dies kommt immer auf die Auslastung unserer Produktion an und die örtlichen Umstände. Wenn in China Feiertage sind - kann es zu einer Verzögerung kommen.
In der Regel sind USB-Sticks nach Kundenfreigabe binnen 2-3 Wochen beim Kunden. In Zeiten mit vergrößertem Aufkommen (z.B. Vorweihnachtszeit) ist die Lieferzeit bei 3-4 Wochen ab Logofreigabe. Je nach Prioritätenliste können wir dann die Produktion gegen Gebühr verkürzen.
Wir bittet Sie daher ausdrücklich uns über die Deadline und eine mögliche Expresslieferung anzusprechen. Ansonsten gehen wir von einer normalen Lieferzeit aus.

Woher kommen die USB-Sticks?

Unser Werk, in dem die USB-Stick gefertigt werden, befindet sich in Südchina, nördlich von Hong Kong. Die fertigen USB-Sticks werden danach von uns nach Deutschland importiert und verzollt. Sie kaufen somit in Deutschland zu Deutschen Bedingungen ein und müssen sich nicht um Import und Zollabwicklungen kümmern. Ebenfalls stehen wir Ihnen als Deutsches Vertriebsteam bei sämtlichen Fragen zur Verfügung.

Gibt es teure und billige USB-Sticks?

USB-Sticks sehen von außen eigentlich alle gleich aus und auch alle unsere Mitbewerber haben eigentlich die gleiche Auswahl an Sticks. Dieser Schein trügt aber und verleitet zur Annahme, dass ein günstigeres Angebot auch das bessere Angebot ist. In Wirklichkeit kommt es auf das Innenleben an. Dort entscheidet sich, wie schnell der USB-Sticks die Daten übertragen kann und wie langlebig er ist. Wir achten stets darauf, dass unsere Kunden nur hochwertige Sticks bekommen. Dies ist nicht die billigste Lösung, aber für Sie uns Ihre Kunden die Beste.

Um dies an einem kleinen Beispiel zu verdeutlichen: Sie können einen Sportwagen mit 100 PS kaufen und Sie können das selbe Modell auch mit 300 PS kaufen. Von außen sehen beide Modelle vollkommen identisch aus, im Tagesgebrauch werden Sie jedoch erhebliche Leistungsunterschiede feststellen. Genauso verhält es sich auch bei USB-Sticks, entscheidend ist was unter der Haube steckt.

Gibt es USB-Sticks für 1 Euro?

Nein! Eine Produktion von USB-Sticks für 1 Euro/Stück ist nicht möglich. Allein die verwendeten Flash-Chips werden in Asien an einer Börser zu einem Preis von mehr als 1 Euro/Stück gehandelt. Danach fehlt noch der Controllerchip, die PCB Platine, das Gehäuse, der Logodruck und die Verpackung. Hinzu kommen dann noch Kosten für den Import von China nach Deutschland.
Auch wenn USB-Sticks mittlerweile als Werbegeschenke und nicht mehr als "hochwertiger Artikel" im klassischen Sinne angesehen werden, so handelt es sich immer noch um ein technisches Produkt, welcher nie in die Preisklasse eines Kugelschreibers oder Lanyards fallen wird.

Wie hoch ist die steuerliche Grenze für Werbegeschenke?

Als Unternehmer an Kunden = 35,00 Euro zzgl. Mwst./Jahr
Als Kleinunternehmer an Kunden = 30,17 Euro zzgl. Mwst./Jahr
Als Unternehmer an Arbeitnehmer = 44,00 Euro zzgl. Mwst/Jahr

Höherwertige Werbeartikel können daher nicht als Betriebsausgabe abgesetzt werden. Die Buchhaltung muss Werbeartikel-Empfänger namentlich auflisten, um eine Kontrolle der 35-Euro-Grenze zu ermöglichen. Das entfällt für sehr wertgeringe etwa die oben genannten klassischen Streuartikel (Kugelschreiber etc.). Wie eine Prämie als Zugabe angebotene Werbeartikel sind von der 35-Euro-Grenze nicht betroffen (z. B. Weizenbiergläser-Set im Bierkasten).
Bitte beachten Sie, dass sich die gesetzlichen Bestimmungen jederzeit ändern können und je nach Land variieren können (so fehlt z.B. in der Schweiz eine solche Absatzgrenze gänzlich). Bitte kontaktieren Sie hierzu Ihren Steuerfachmann oder Rechsberater.

Warum haben Sie so hohe Mindestmengen?

Die Mindestmenge ist bestimmt durch unsere Produktion. Leider bestimmen nicht wir die Mindestmenge sondern das Werk in Shenzhen. Da wir in der Regel eine durchschnittliche Größenordnung von 500 USB-Sitcks haben, sind 100 St. recht gering. Dies mag viel erscheinen, ist es aber nicht. In Shenzhen sitzt die Weltproduktion von USB-Sticks. Jeden Monat verlassen 25 Millionen USB-Sticks die Stadt. Da sind hundert USB-Sticks eine annehmbare Größe. Dafür garantieren wir höchste Qualität zu unschlagbaren Preisen.

Kann ich gegen einen Mindermengenauflschag auch weniger als die Mindestmenge bestellen?

Leider nein. Da USB-Sticks auf Tagespreisen basieren, liegen diese nicht auf Lager sondern werden erst auf Bestellung produziert. Die Mindestauflage für eine Produktion beträgt 100 Stück.

Gibt es Über- oder Unterlieferungen?

Durch Transportschäden kann es vorkommen, dass wir defekte Sticks entnehmen müssen. Drüber erhalten Sie von uns aber eine Gutschrift oder es wird bei der Rechnungsstellung schon berücksichtigt. Normalerweise beträgt eine Unterlieferung aber nicht mehr als 3-5%. Eine Überlieferung gibt es nicht, da wir die Produkte abgezählt an Sie versenden.

Kann ich bei Ihnen auch als Privatperson einkaufen?

Als Produzent und Großhändler vertreiben wir ausschließlich an gewerbetreibende Unternehmen. Ein einkauf als Privatperson ist daher leider nicht möglich.

Kann ich ein Muster des USB-Sticks haben?

Selbstverständlich können Sie vor der Bestellung auch einen kostnelosen Dummy des gewünschten Modells erhalten. Diese Dummys entsprechend dem Original, nur dass diese ohne funktionsfähigen speicherchip ausgestattet sind. Die Anzahl der Muster ist auf maximal 3 Stück begrenzt.

Wie sind die Zahlungsbedingungen?

Die Zahlungsbedingungen sind für alle Neukunden prinzipiell Vorkasse. Bei Folgeaufträgen und Nachproduktionen können die Zahlungskonditionen individuell verhandelt werden.
Für öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Behörden und Universitäten ist eine Zahlung per 30 Tage Rechnung möglich. Bitte sprechen Sie uns hierzu explizit auf die gewünschten Konditionen an.

Gibt es Skonto?

Nein.
Bei einer Zahlung per Rechnung handelt es sich um einen sogenannten Lieferantenkredit, für den ein entsprechender Zins eingerechnet wird. Sollte man diesen Lieferantenkredit nicht in Anspruch nehmen, so kann dieser Zinssatz (Skonto) vom Betrag abgezogen werden.
Da wir aber ausschließlich Vorkasse verlangen, ist ein solches Skonto im Endbetrag nicht eingerechnet und kann daher auch nicht abgezogen werden.

Produktion und Technik

Wie funktioniert ein USB-Stick?

Ein USB-Stick besteht im Wesentlichen aus drei Komponenten. Die PCB Platine mit USB-Bus (Anschluß) und die beiden Herzstücke NAND Flash-Speicher und Controllerchip. Diese beiden Komponenten in Kombination sind maßgeblich entscheidend für die Qualität und somit auch den Preis eines USB-Sticks. Während der Flash Chip allein dafür zuständig ist die Daten zu speichern, koordiniert der Controllerchip alle ein- und ausgehenden Daten und weiß wo diese auf dem Flashchip gespeichert sind. Um also einen leistungsstarken USB-Stick zu haben, genügt es nicht einen hochwertigen Flashchip und einen günstigen Controller zu verbauen, da dieser sonst wie Nadelöhr funktioniert und das gesamte System ausbremst.
So gibt es z.B. billige USB-Sticks, die mit Markenchips wie Samsung oder Hynix werben, aber auf einen billigen Controller setzen um Kosten zu sparen. Dies geht jedoch ganz klar auf Kosten von Leistung, Qualität und Lebensdauer.

Was ist ein Flashchip?

Für USB-Sticks werden sogenannte NAND Flashchips verwendet. Diese Speicherchips werden auch in anderen elektronischen Geräten wie z.B. MP3-Player oder Handys verwendet um Daten zu speichern. Die weltweit größten Produzenten solcher Chips sind Intel, Samung, Hynix und Micron.
Um Kosten zu sparen werden auch sogenannte "NoName Flashchips" welche kein Markenbranding tragen. Hierbei handelt es sich um ein Sammelsurium unterschiedlicher kleinerer Hersteller oder teilweise Second-Hand Chips, welche bereits in einem anderen Gerät schon einmal verwendet wurden. Generell müssen diese NoName Chips aber keine schlechtere Qualität haben als Markenspeicher.

Lasergravur, Druck oder Prägung?

Es kommt ganz auf das Produkt und das gewünschte Logo an. Grundsätzlich ist eine Gravur und eine Prägung langlebiger als ein Druck, da diese in die Oberfläche eingebrannt werden. Eine Lasergravur kann nur auf Metalloberflächen und eine Prägung nur auf Holzoberflächen angebracht werden. Ein Druck hingegen kann auf allen Oberflächen angebracht werden.
ägung umsetzten, da beide Techniken nur einfarbig sind. Besonders bei Logos mit vielen Farben, Schattierungen oder Farbverläufen, kann eine Gravur problematisch werden. Einige Beispiele für Aufdrucke, Prägungen und Lasergravuren finden Sie hier.

Wie werden die Logodaten benötigt?

Grundsätzlich wird das Logo unabhängig von der Aufbringungstechnik in einem vektorisierten Format benötigt. Gängige Formate hierfür sind z.B. EPS, AI oder auch CDR. Bitte beachten Sie, dass die Logodaten nicht nur in einem vektorisierten Format gespeichert sind, sondern selbst auch vektorisiert vorliegen.
Ebenfalls zu beachten ist die Verwendung von Texten innerhalb des Logos. Da in der Produktion nicht alle Schriften vorliegen können, kann es zu Fehlern in der Darstellung kommen. Um dies zu vermeiden, sollten unbedingt alle Text in Kurven konvertiert werden um eine korrekte Darstellung zu garantieren.

Was sind Vektordaten?

Es gibt zwei grundlegend unterschiedliche Arten Grafiken anzulegen, dies sind zum einen Pixel und zum anderen Vektoren. Wärend in einer Pixelgrafik jeder einzelne Bildpunkt und dessen Farbe definiert ist, so werden Vektorgrafiken aus einfachen Elementen wie Linien, Kreise und Kurven zusammengesetzt. Dies ermöglicht eine Skalierung der Grafik ohne Qualitätsverlust.
Gängige Dateiformate für Vektordaten sind AI, EPS, PDF oder CDR. Um Vektorgrafiken zu erzeugen benötigt man Programme wie z.B. Adobe illustrator oder CorelDraw.
Ausführliche Informationen zu Pixel- und Vektordaten finden Sie hier:
Wikipedia. Pixel
Wikipedia: Vektor

Wie wird das Logo gedruckt?

In der Regel wird das gewünschte Logo im Siebdruck aufgebracht. Hierfür wird für jede Farbe ein spezielles Sieb angefertigt, mit dem das jeweilige Element des Logos aufgebracht wird. Generell ist die Anzahl an Farben und somit an Sieben nicht begrenzt, da jedoch jeder USB-Stick bei einem Siebwechsel neu eingepaßt werden muss, kann es zu minimalen Verschiebungen der einzelnen Farben kommen. Daher kann man pauschal sagen: Je weniger Farben, desto besser der Druck.
Eine Besonderheit des Siebdruck ist, dass keine Farbverläufe gedruckt werden können. Falls dies für das Logo jedoch zwingend erforderlich ist, kann dieses auch im Digitaldruck aufgebracht werden. Da ein Digitaldruck aus den Grundfarben CMYK (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz) besteht, ist ein Aufdruck von weißen Elementen nicht möglich. Ebenfalls wirkt ein Digitaldruck nicht so "scharf" wie ein Siebdruck, da hierfür die Druckdaten gerastert werden.

Wie wird die Farbe des Logos definiert?

Die Angaben der zu verwendenden Druckfarben werden in Pantone solid coated benötigt. Andere Farbsysteme wie z.B. CMYK, RGB oder HKS können nicht verwendet werden. Falls Ihnen keine Farbangaben in Pantone vorliegen, so können diese von uns per Software ermittelt werden.

Kann ich die USB-Sticks auch in meiner Firmenfarbe produzieren lassen?

Gegen einen pauschalen Aufpreis können Sie jeden Kunststoff-USB-Stick in Ihrer Farbe produzieren lassen. Die Farbangaben benötigen wir als Pantone solid coated. So können Sie sicher sein, dass Ihr Logo auf dem USB-Stick schön mit der Gehäusefarbe harmoniert.

Fallen Einrichtungskosten für Druck oder Gravur an?

Bei uns gibt es keine Einrichtungskosten für Aufdrucke, Gravur, Prägungen oder Ätzungen. Es fällt nur der reine Druck/Gravurpreis an. Beachten Sie auch, dass alle unsere elektronischen Produkte zudem Frei Haus geliefert werden. Viele Beispiele für Aufdrucke oder Lasergravuren finden Sie hier.

Können USB-Sticks personalisiert werden?

USB-Sticks können auch mit Namen oder mit speziellen Codes oder Zahlen personalisiert werden. Dies ist jedoch nur bei USB-Sticks mit einer Metalloberfläche möglich, da die Personalisierung per Lasergravur aufgebracht wird. Um eine Personalisierung aug Kunststoff USB-Sticks aufbringen zu können, wird diese auf den Anschluß graviert.
Da bei einem Siebdruck für jeden Name ein eigenes Sieb angefertigt werden muss, ist eine Personalisierung per Druck leider nicht möglich.

Können sich Produkte ändern und wie lange sind diese Verfügbar?

Die Produkte werden ständig weiterentwickelt und verbessert. Daher kann es zu leichten Abweichungen in der Form/Farbe oder auch in der Bedienung kommen. Teilweise werden Produkte auch vollständig durch neue Varianten ersetzt. Wir versuchen unser Produktsortiment immer auf dem neuesten Stand zu halten, bitte haben Sie aber Verständnis, falls ein Produkt nur noch in der neuen Version oder gar nicht mehr lieferbar ist.
Falls Sie Wert auf spezielle Eigenschaften oder bestimmte optische Elemente legen, geben Sie dies bitte bei Ihrer Anfrage und Ihrer Bestellung an, um Abweichungen bei Chargenänderungen zu verhindern. Selbst bei Nachproduktionen kann kann es zu kleineren Abweichungen kommen.

Können Daten auf einen USB-Stick vorab aufgespielt werden?

Selbstverständlich können wir Daten auf Ihre USB Sticks aufspielen. Dies kann schon ab Werk erfolgen oder später in Deutschland. Manche unserer Kunden wählen die Variante in Deutschland aus zwei maßgeblichen Gründen:
1. ist die Variante absolut sicher, während Restbedenken in die Vertraulichkeit unserer Kollegen in Shenzhen bestehen. Dabei gehen die Kunden keinerlei Risiko ein. Wir garantieren Ihnen einen vertraulichen Umgang mit Ihren Daten.
2. gibt es zeitkritische Aufträge, die binnen 24 Stunden oder sogar 12 Stunden nach dem Bespielen beim Empfänder, Kunden oder dem Unternehmen sein sollen. Dann ist ein Bespielen mit Daten nur in Deutschland möglich. Wir haben die Möglichkeit sämtliche Datenmengen aufzuspielen.
Eine weitere Variante ist, dass unsere Kunden USB-Sticks an uns senden und wir deren Werbeartikel bespielen. Dieses Lohnbespielen oder die Dienstleistung des Daten aufspielens übernehmen wir gerne. Ein Angebot erstellen wir gerne per eMail. Wichtig ist, dass die Datenmenge, Art der Sticks und die Anlieferungsform bekannt gegeben wird. Damit können wir ein aussagefähiges Angebot erstellen.

Was ist ein "Polybag"?

Ein Polybag wir dann eingesetzt, wenn eine andere Geschenkverpackung nicht gewünscht ist. Er ist ein Transportschutz und umschließt den einzelnen USB-Stick. Das/Der Polybag wird mit einem kleinen Klebestreifen verschlossen und kann auch einfach geöffnet werden. Ein Wiederverwenden oder der Einsatz als Geschenkverpackung ist eigentlich nicht geignet oder sinnvoll, da der Polybag spröde ist. Hin und wieder geht die kleine Zelophantüte schon beim Offnen kaputt.

Was ist "EVA"?

EVA (Ethylenvinylacetat) ist ein Schaumstoff, der als Inlay in Verpakungen verwendet wird. Dieser Schaumstoff hat eine hohe Festigkeit und eine Haptik ähnlich wie Moosgummi. Um für eine edlere Optik zu sorgen, kann dieser Schaumstoff zusätzlich mit einer Samtschicht bezogen werden.
Wikipedia: EVA

Individuelle USB-Sticks

Welche Materialien stehen zur Verfügung?

Generell sind alle Materialen möglich z.B. Gummi (PVC), Kunststoff (ABS), Metall, Chrom, Kork oder Holz. Je nach Material ergibt sich jedoch eine unterschiedliche Mindestauflage und unterschiedliche Kosten für das "Moulding"..

Wie ist ein "Moulding"?

Ein "Moulding" ist eine Negativform des Gehäuses, welche als Spritzgussform dient. Ein Moulding besteht in der Regel aus einer Vorder- und eine Rückseite. Die Kosten für ein Moulding hängen vom gewünschten Endmaterial ab (PVC, ABS, etc.) und wie kompliziert das gewünschte Gehäuse ist. Ein Moulding kann auch für Nachproduktionen genutzt werden, weshalb die Kosten hierfür nur einmalig anfallen. Die Lebensdauer eines solchen Mouldings ist je nach Materialwunsch nur begrenzt haltbar.

Wie wird das Logo aufgebracht?

Der Vorteil eines individuellen USB-Stick ist, dass das Logo direkt in das Gehäuse durch eine Mehrkomponententechnik eingearbeitet werden kann. Dadurch fallen keine zusätzlichen Kosten für einen nachträglichen Logodruck an.
Wie beim Siebdruck sind auch hier keine Farbverläufe oder Schattierungen möglich.

Kann ein Logo auch gedruckt werden?

Alternativ zur Mehrkomponententechnik kann das Logo auch auf alle ebenen Flächen im Siebdruck oder auch digitaldruck aufgebracht werden.

Wie sind die USB-Sticks verpackt?

Passend zum individuellen USB-Stick kann auch eine individuelle Verpackung angefertigt werden. Diese ist speziell auf die Maße des USB-Sticks zugeschnitten und bietet ein passendes Inlay für optimalen Transportschutz.
Falls keine zusätzliche Geschenkverpackung benötigt wird, werden die USB-Sticks in einem Polybag konfektioniert angeliefert.